Spielschaum selber machen

Spielschaum selber machen

Spielschaum ist fester als normaler Badewannenschaum und behält seine Form. Außerdem fühlt er sich ganz besonders an: fluffig und gleichzeitig cremig, aber auch leicht… probiere es am besten selbst aus. Nebenbei kannst du sogar die Sprache deines Kindes fördern, während ihr mit dem Spielschaum spielt. 

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Spielschaum selber zu machen.

    Du brauchst:

    • 400 ml Wasser
    • 200 ml flüssige Handseife
    • 2 EL Mehl
    Außerdem:
    • eine Schüssel
    • einen Handmixer
    • wer Lust hat: Lebensmittelfarbe

    1. Schritt: Wasser in eine Schüssel geben

    Spielschaum herstellen: Wasser in die Schüssel
    Schwupps, schon ist das Wasser drin!

    2. Schritt: Flüssige Seife und Mehl dazugeben

    Spielschaum selber machen
    Was das wohl wird?

    3. Schritt: Alles mit einem Handmixer auf höchster Stufe mixen, bis ein cremiger Schaum entsteht

    Spielschaum selber machen
    Ui und wow! Das sieht ja aus wie Sahne! Oder wie Schnee?

    Und dann: Den selbst gemachten Spielschaum genießen

    So bringst du Sprache ins Spiel

    • Beschreibt euch gegenseitig: Wie fühlt sich der Schaum an? Weich, fluffig, warm oder kalt, leicht, glatt?
      Wenn dein Kind noch wenig oder gar nicht spricht, kannst du dein Gefühl beschreiben und dein Kind fragen: „Fühlt sich der Schaum nass oder trocken für dich an?“ oder erzählen: „Oh, schau mal! Jetzt hab ich ganz viel weißen Schaum auf der Hand!“
    •  Fühlspiel: Versteckt ein paar Gegenstände im Schaum und ratet: Was ist das bloß? Ein langer Stiel und hier hinten ist es so zackelig?
    • Macht Schaumformen und überlegt gemeinsam: Was könnte das sein?
    • Tropft etwas Lebensmittelfarbe dazu und beobachtet, wie sich die Farbe des Schaums verändert.
    • Spielschaum eignet sich auch super zum Üben des SCH: Falls dein Kind noch kein „sch“ sprechen kann, kannst du das SCH etwas betonen, während ihr den Spielschaum herstellt und damit spielt: „Kannst du schonmal Wasser in die Schüssel schütten? Jetzt es es schaumig! Schau mal, so viel Schaum!“ Durch die Betonung steigerst du die Wahrnehmung deines Kindes für das SCH.

    👉 Hier findest du mehr Infos und Tipps zum Schetismus (wenn ein Kind noch kein SCH spricht).

     Mag dein Kind gerne sensorische Erlebnisse wie Schaum oder Matsch? Erzähle mir gerne davon in den Kommentaren!

    8 Kommentare zu „Spielschaum selber machen“

    1. Boah, was für eine wunderbare Beschäftigungsidee! Das merke ich mir, bis ich Oma bin (darf gerne noch 10-15 Jahre dauern). Dass man ganz nebenbei auch noch das Sprechen üben kann, ist richtig, richtig klasse!

    2. Hallo,
      die 2 EL Mehl stehen bei den „Zutaten“ aber erscheinen nicht in der Anleitung. Gibt man diese einfach mit der Seife hinzu? Muss man hierbei etwas beachten?

      lg Stefanie

      1. Liebe Stefanie,
        vielen Dank, dass du schreibst! Ich habe das Mehl erst vor kurzem bei den Zutaten ergänzt und habe ganz vergessen, es auch in der Anleitung zu ergänzen. Also Danke fürs Nachfragen!

        Genau: Das Mehl kommt zur Seife dazu. Der Seifenschaum funktioniert auch ohne Mehl, aber mit Mehl wird er etwas fester, habe ich festgestellt.

        Herzliche Grüße und viel Spaß beim Spielschaum-Spielen,
        Wiebke

        1. Liebe Wiebke, danke für die tolle Idee.
          Wie lange hält denn dieser Schaum? Kann ich ihn auch über mehrere Tage anbieten (wenn ich zwischendurch wieder alles vermixe).
          Vielen Dank für deine Antwort, LG Claudia

          1. Hallo Claudia,
            der Spielschaum hält ohne Neu-Mixen ein paar Stunden. Viel länger als Badewannenschaum, aber nicht für mehrere Tage. Allerdings habe ich noch nicht probiert, den alten Spielschaum am nächsten Tag neu zu mixen. Das könnte klappen (vielleicht mit etwas neuer Seife dazu).
            Schreib gerne, ob es bei dir funktioniert hat.

            Liebe Grüße und viel Spaß
            Wiebke

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Wiebke Schomaker Logopädin

    Hallo, hier schreibt Wiebke!

    Ich bin Logopädin, Autorin dieses Blogs und Mutter von drei Kindern. Hier findest du Infos zur Sprachentwicklung und Tipps, wie du dein Kind beim Sprechenlernen kompetent und spielerisch begleiten kannst.

    Viel Spaß beim Lesen! 🤩

    Nach oben scrollen