Indoor-Sandkiste

Beschäftigung für Regentage und Quarantäne

Indoor-Sandkiste Beschäftigung für Regentage und Quarantäne

Indoor-Sandkiste:
Beschäftigung für Regentage und Quarantäne

Es regnet? Ihr seid in Quarantäne?

Du suchst nach einer Beschäftigung für dein Kind, mit der du auch die Sprache fördern kannst?

So geht es uns gerade auch. Unser Vierjähriger ist erkältet, ist aber tagsüber fit genug für Beschäftigung und fragt immer wieder: „Mama, was kann ich machen?“

Seit einigen Wochen steht bei uns in der Küche eine Indoor-Sandkiste. Nach Lust und Laune wird daraus eine Dinolandschaft, eine Baustelle oder ein Feenreich. Gerade jetzt bin ich froh über diese einfache Beschäftigung – vielleicht hilft die Idee dir auch. 

Wie eigentlich alle Spielideen lässt sich auch die Indoor-Sandkiste wunderbar zur Sprachförderung nutzen. Ein paar Ideen dazu gebe ich dir hier ebenfalls.

Für eine Indoor-Sandkiste brauchst du:

  • einen Pappkarton
  • Sand, z.B. Vogelsand
  • Für Rollenspiele: Spielmaterial nach Lust und Laune, z. B. Steine, Stöcker, Zapfen, Moos, blauer Tonkarton oder Moosgummi für einen See, Dinos, Fahrzeuge, Feen, Afrikatiere,…
  • Für Sinnesspiele: kleine Becher zum Schütten, Löffel, Trichter, Küchenutensilien wie Schneebesen, Stampfer, Sieb,…
Eine Indoor-Sandkiste ist schnell gebaut: Ein alter Pappkarton, etwas Sand und ein paar Steine, Tierfiguren... schon kann das Spielen losgehen.

So kannst du die Indoor-Sandkiste zur Sprachförderung nutzen:

1. Schüttspiele: Mit Sprache begleiten

Während dein Kind ausprobiert, wie Sand in den Trichter rieselt oder durch ein Sieb fällt, kannst du seine Experimente sprachlich begleiten. 

Denn genau so lernen Kinder optimal neue Wörter: Sie sind mit voller Konzentration bei der Sache und hören nebenbei die passenden Wörter zu dem, was sie tun und sehen.

Indoor-Sandkiste zur Beschäftigung und Sprachförderung
Schüttspiele lieben nicht nur Kleinkinder.

2. Rollenspiele: Das Kind führen lassen

In Rollenspielen finden spannende Dialoge statt – sie sind damit eine richtig gute Gelegenheit für dein Kind, um Gespräche auszuprobieren und Grammatik und Wortschatz zu vertiefen. Außerdem lieben die meisten Kinder intensive Rollenspiele. Viele Erwachsene allerdings nicht sooo sehr ;).

Mein Tipp: Überlasse deinem Kind die Führung, auch beim Gestalten der Spiellandschaft.
Oft haben Kinder ganz andere Vorstellungen vom „richtigen“ Spiel:

Chase von der Paw Patrol soll gegen einen Dino kämpfen? Ooookay - auf die Idee wärst du wahrscheinlich gar nicht gekommen, stimmts?

3. Baustellenspiele: Auf Sprecherwechsel achten

Auch als Baustelle mit kleinen Fahrzeugen eignet sich die Indoor-Sandkiste gut. Du kannst auch hier eure Tätigkeiten mit Sprache begleiten. Dein Kind braucht aber kein permanentes Sprachbad. Nach neuester Spracherwerbsforschung sind Gespräche mit ausbalancierten Sprecherwechseln besonders sprachfördernd. Hier findest du einen interessanten Artikel dazu. 

Was bedeutet das?

Achte als Erwachsener darauf, genügend Gesprächspausen zu lassen. Vor allem Late Talker brauchen besonders viel Zeit, um zu antworten. Beachte dabei auch die Mimik deines Kindes, Gesten oder andere Kommunikationsversuche – jeder Gesprächsbeitrag zählt. Für ein Kind, dass noch wenig spricht, ist es besonders wertvoll, wenn es merkt: „Was ich sage (oder zeige), ist wichtig. Ich werde verstanden!“

Indoor-Sandkiste mit Baustellenfahrzeugen
Mit Sprache begleiten, aber auch Pausen zum Antworten lassen - dadurch kannst du die Sprache besonders gut fördern.

Zum Schluss: Mein Tipp für erschöpfte Eltern

Denkst du jetzt:

„Eigentlich wollte ich nach einer Beschäftigung für mein Kind suchen, damit ich selbst mal kurz durchatmen kann…“?

Verstehe ich gut.

Was hältst du davon: Setz‘ dich mit einer Tasse Kaffee oder Tee neben dein Kind, das gerade den Sand durchsiebt. Auch gemeinsames Schweigen ist schön. Und oft entsteht gerade dann ein entspanntes Gespräch.

Und wenn du noch weitere Ideen zur spielerischen Sprachförderung suchst, dann wirst du in meinem neuen E-Book Bastelspaß für die Sprache“ fündig. Dort habe ich 10 kleinkindtaugliche DIY-Projekte zusammengestellt, die Spaß machen und die Sprache fördern. Das E-Book ist gerade mein Willkommensgeschenk für neue Newsletter-Abonnent:innen.

Ich wünsche dir und deinem Kind eine gute gemeinsame Zeit mit der Indoor-Sandkiste. Schreib mir gerne: Habt ihr eine Dinolandschaft gebaut oder begeistert sich dein Kind eher für Feenlandschaften oder Schüttspiele?

Kategorien

Hier findest du alle Blogartikel nach Themen sortiert:

Wiebke Schomaker
Hallo, ich bin Wiebke!

Als Logopädin bin ich Expertin für Sprachentwicklung.

Ich weiß genau, wie frustrierend es für alle sein kann, wenn ein Kind sich mitteilen möchte, aber nicht weiß, wie. Oder wenn ein Kind begeistert erzählt, aber keiner versteht, was es sagt.

Bei mir erfährst du, wie du dein Kind beim Sprechen lernen liebevoll begleiten und spielerisch stärken kannst.

Damit dein Kind aufblüht und sich wirklich verstanden fühlt. 

2 Kommentare zu „Indoor-Sandkiste: Beschäftigung für Regentage und Quarantäne“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hier sind weitere spannende Blogartikel für dich:

Spielschaum selber machen
Dein Kind spricht noch nicht? 3 erste Tipps für Sprachförderung im Alltag

Hallo, ich bin Wiebke!

Als Logopädin bin ich Expertin für Sprachentwicklung.

Bei mir erfährst du, wie du dein Kind beim Sprechen lernen liebevoll begleiten und spielerisch stärken kannst.

Damit dein Kind aufblüht und sich wirklich verstanden fühlt. 

Wiebke Schomaker
Scroll to Top